Bonner Melbbad > News > News reader

Saisonkarte 2016 - mal wieder eine holprige Angelegenheit

2016-05-06 10:28 von Admin

Am Mittwoch, den 04 Mai wurden die Fördervereine vom Sport- und Bäderamt informiert, dass am Vorabend der Rat folgendes beschlossen hat:

„Der Rat beschließt für die Freibadsaison 2016 als Pilotprojekt ergänzend zum Entgelttarif der Bonner Bäder vom 07.04.2016 Folgendes:
a)      Fördervereine erhalten die Möglichkeit, für die Freibadsaison 2016 ihren Mitgliedern eine fördervereinseigene Saisonkarte anzubieten, die 20% bis 50% günstiger sein kann als die städtische Saisonkarte und ausschließlich für das jeweilige Bad gilt.
b)      Die Verwaltung trifft mit den Fördervereinen, die eine eigene Saisonkarte für ihre Mitglieder anbieten wollen, entsprechende Vereinbarungen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die gewährte Vergünstigung durch äquivalente Geld- und/oder Dienstleistungen der Fördervereine kompensiert wird.“
 
Für den Fall, dass die Fördervereine für die Mitglieder Ihrer Vereine eine eigene Saisonkarte anbieten wollen, sollten sich diese kurzfristig mit dem Sport- und Bäderamt in Verbindung setzen, um sich über die Konditionen verständigen.

Das haben wir am 04.Mai direkt gemacht.

Wenn wir für die Mitglieder eine reduzierte Saisonkarte anbieten wollen, muss die Differenz zum regulären Preis vom Verein ausgeglichen werden.

Der Rat sieht hierfür zwei Möglichkeiten vor:

  1. Äquivalente Geldleistung
  2. Dienstleistungen der Fördervereine

Leider konnte uns vom Sport- und Bäderamt keine Dienstleistung benannt werden, die zum Ausgleich herangezogen werden könnte. Vorschläge wie Arbeiten in den Grünanlagen und Kassendienste wurden mit der Begründung abgelehnt, dass dies Aufgaben des Personals wären.

Der Vorschlag „Malerarbeiten“ wurde mit der Begründung zurückgewiesen, dass die Verschönerung des Bades doch eine der Aufgaben der Fördervereine sei und dies doch nicht bei der Stadt in Rechnung gestellt werden solle.

Die zweite Möglichkeit wird vom Sport- und Bäderamt also nicht eröffnet. Bleibt zunächst Variante 1 – äquivalente Geldleistung.

Konkret bedeutet dies, dass eine Reduktion des regulären Kartenpreises um 20% vom Förderverein mit 20 € subventioniert werden muss. Hinzu kommt die organisatorische Arbeit bei der Kartenherstellung. Und dies bei einer Leistungseinschränkung für die Nutzer der Vereinskarte: Sie gilt nur im jeweilgen Bad.

Wir suchen derzeit noch nach einer Lösung dieses Problems. Die Information des Sport- und Bäderamtes über das Prozedere drei Wochen vor Baderöffnung ist nicht unbedingt als Unterstützung zu werten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Aktuelle Meldungen 2018

2018-05-01 20:48 von Admin (0 Kommentare)

Eigentlich sieht schon alles frisch aus....
Eigentlich sieht schon alles frisch aus....

Saisoneröffnung im Melbbad: 31.5.2018

Lange hat uns die Stadt hingehalten: Die Politik forderte das alle Bäder zum 15.5. öffnen sollten - die Stadt äußerte sich dazu nicht wirklich. Nun gibt es einen Mittelweg: Das Hardtbergbad, das Friesdorfer Bad und das Ennertbad öffnen zum 18.5.

Melbbad, Römerbad und das Rüngsdorfer Bad öffnen erst zum 31.5.

Weiterlesen …

2018-03-29 10:34 von Admin (0 Kommentare)

Die Retterkarten für 2018 sind da !

Die Karte kostet für Erwachsene 80,00 Euro, Personen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, für Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten, Auszubildende, Schwerbehinderte (ab 50%) sowie Personen im freiwilligen sozialen Jahr und Freiwillige im Sinne des Bundesfreiwilligendienstes kostet die Karte 30,00 €uro.
Der Verkauf findet zu folgenden Terminen im Pfarrzentrum der Kirchengemeinde St. Sebastian,

Weiterlesen …

2018-02-01 17:56 von Admin (0 Kommentare)

Neuer Vorstand 2017
Neuer Vorstand 2017

Neuer Vorstand gewählt

Auf der heutigen Jahreshauptversammlung wurde eine neuer Vorstand gewählt. Neu in den Vorstand wurden Prof. Dr. Georg Rudinger als stellvertretender Vorstitzender, Lotte Ewald als Schriftführerin.

Weiterlesen …