Bonner Melbbad > News > News reader

Telefonumfrage beschlossen - 2500 für alle

2013-03-26 09:53 von Admin

Stellungnahme Nimptsch in der Lokalzeit
OB Nimptsch bleibt dabei: Melbbad & Friesi stehen auf der Kippe

Die Stadt hatte gut vorgesorgt: Ob des (vermeitlich) heißen Themas "Bäderschließung" hatte sie den Zugang zur öffentlichen Sitzung des Sportausschusses und des Bürgerausschusses über die Zukunft der Bonner Bäder regelmentiert: Ohne eine vorher besorgte Eintrittskarte ging nix.

Ob danach etwas gehen wird ist Ansichtssache: Einige Plätze waren jedenfalls nicht belegt. Vielleicht ist auch das ein Zeichen wie weit sich die Politiker entfernt haben. Diskussionen die einst zu großen Demonstrationen führten, sind auf eine Handvoll Zuschauer geschrumpft. Mieses Wetter ? Machtlosigkeit ? Ist schon alles gesagt worden ? Eintrittskarten ? Das wäre mal eine Befragung wert.

Im Vorfeld der Sitzung hatte sich Herr Nimptsch noch einmal mit einer Stellungnahme zu Wort gemeldet. Er machte darin deutlich, dass es eigentlich bei seinem Vorschlag bleiben soll: Ein Das Kombibad am Hardtberg soll geschlossen werden, gleichzeitig auch die Freibäder in Friesdorf und Poppelsdorf - sofern die Fördervereine keinen nennenswerten Beitrag zum Erhalt der Bäder leisten können. 

Am Ende war es klar: Mit der schwarz-grünen Mehrheit wurde die repräsentative Telefonbefragung von 2500 Bürgern beschlossen.  2500 Bürger der Stadt Bonn geben nun ein Votum ab, wie es mit den Bönner Bädern weiter geht. Es dient dem Rat als Grundlage für seine Entscheidung im Sommer.

Substanzielle Informationen zur Überführung in eine Bäder GmbH, oder andere tragfähige Modelle ? Leider nicht in dieser Sitzung.

Was passiert eigentlich wenn DIE auserwählten Bonner Bürger nichts sagen (wollen) ?  Weiß das einer ?

Von der Sitzung berichtete auch die WDR Lokalzeit. Aufgrund der rechtlichen Bestimmungen ist der Beitrag aber nur noch bis zum Donnerstag den 28.3.im Netz zu finden. Hier ist der Link dazu.

Die Informationen und Vorlagen zur Sitzung von Politik und der Verwaltung, auch die Modellrechnungen der Gutachterin Kim Adam finden Sie im BoRIS.

Den Artikel des GA über die Sitzung finden Sie hier

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Aktuelle Meldungen 2018

2018-03-29 10:34 von Admin (0 Kommentare)

Die Retterkarten für 2018 sind da !

Die Karte kostet für Erwachsene 80,00 Euro, Personen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, für Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten, Auszubildende, Schwerbehinderte (ab 50%) sowie Personen im freiwilligen sozialen Jahr und Freiwillige im Sinne des Bundesfreiwilligendienstes kostet die Karte 30,00 €uro.
Der Verkauf findet zu folgenden Terminen im Pfarrzentrum der Kirchengemeinde St. Sebastian,

Weiterlesen …

2018-02-01 17:56 von Admin (0 Kommentare)

Neuer Vorstand 2017
Neuer Vorstand 2017

Neuer Vorstand gewählt

Auf der heutigen Jahreshauptversammlung wurde eine neuer Vorstand gewählt. Neu in den Vorstand wurden Prof. Dr. Georg Rudinger als stellvertretender Vorstitzender, Lotte Ewald als Schriftführerin.

Weiterlesen …