Bonner Melbbad > News > News reader

Verwaltungsvorlage zur Bonner Bäderlandschaft

2014-11-01 17:18 von Admin

Verwaltungsvorlage 13.11.2014
Verwaltungsvorlage 13.11.2014

Seit ein paar Tagen ist die Verwaltungsvorlage im Netz veröffentlicht. Was schon vor ein paar Tagen von Oberbürgermeister Nimptsch angekündigt wurde, ist nun in einer Verwaltungsvorlage präzisiert worden.

Zitat aus der Verwaltungsvorlage:

1. Die Schließung des Kurfürstenbades mit angeschlossener Sauna nach Abschluss der Hallenbadsaison zum 31.05.2015. Anschließend wird das Gebäude niedergelegt. Die Verwaltung wird beauftragt, Konzepte für die Folgenutzung des Grundstücks zu entwickeln.

2. Die Schließung des

    •  Freibades Melbbad
    •  Freibades Ennertbad
    •  Freibades Friesdorf


  • mit sofortiger Wirkung. Die erforderlichen Auswinterungsarbeiten an den genannten Bädern sowie die Einstellung der ansonsten erforderlichen Aushilfskräfte entfallen.

Die Verwaltungsvorlage soll in der Ratssitzung am 13.11. vorgelegt und besprochen werden.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Birgit Eckert | 2014-11-06

Suuuper, jetzt hat es der Stadtkämmerer dann doch noch geschafft. So kann dann endlich die Stadt ein weiteres Sahne- (Grund)stück als Baugrund für 'Investoren' ausweisen und sich daran freuen, dass das ganze auch bereits - mit Unterstützung der Melbbadfreunde - teilweise 'renaturiert' wurde. Toll! - Und Geld für Prestigeobjekte (Festspielhaus!) haben die Herren im Rat dann auch noch. So kann man sich dann auch als König äääähhhh, tschuldigung...Oberbürgermeister von Bonn noch ein Denkmal setzen. Mit Unterstützung der Vorstände von Post und Telekom natürlich, die auch lieber als großzügige Festspielhaus-Investoren glänzen, als die Stadt bei den kleinen aber wichtigen Dingen zu unterstützen: Sporthallen zum Beispiel...oder Schwimmbäder...DAS würde auch den Leuten mit kleinem Geldbeutel helfen, aber da fokussiert man dann doch lieber den "Bildungsbürger": Mitte 50, Besserverdiener, der 'höheren' Kultur zugewandt. Bevorzugt wohnt der dann aber nicht in Bonn, sondern in Siegburg, Ahrweiler oder sonstwo, also einer von denen, der sich darüber ärgert, wenn die städtischen Menschen in Bonn sich ihre Nachtruhe nicht durch Klangwellen oder ähnliche Veranstaltungen rauben lassen wollen.
Schade, dass dabei das Melbbad auf der Strecke bleibt! Hier konnten nämlich ALLE ihren Spaß haben, auch die sogenannten 'Bildungsbürger', und ich oute mich in dieser Beziehung gerne....Mir sind aber lachende, im Wasser spielende Kinder im Sommer immer noch deutlich lieber als bierernste KulturKONSUMENTEN, die sich und Ihresgleichen so wichtig nehmen....
Ich hoffe wirklich, wir können Oberbürgermeister, Kämmerer und Co letztlich doch noch - bitte nachhaltig - ein Schnippchen schlagen und die Bäderlandschaft erhalten!

Aktuelle Meldungen 2018

2018-05-01 20:48 von Admin (0 Kommentare)

Eigentlich sieht schon alles frisch aus....
Eigentlich sieht schon alles frisch aus....

Saisoneröffnung im Melbbad: 31.5.2018

Lange hat uns die Stadt hingehalten: Die Politik forderte das alle Bäder zum 15.5. öffnen sollten - die Stadt äußerte sich dazu nicht wirklich. Nun gibt es einen Mittelweg: Das Hardtbergbad, das Friesdorfer Bad und das Ennertbad öffnen zum 18.5.

Melbbad, Römerbad und das Rüngsdorfer Bad öffnen erst zum 31.5.

Weiterlesen …

2018-03-29 10:34 von Admin (0 Kommentare)

Die Retterkarten für 2018 sind da !

Die Karte kostet für Erwachsene 80,00 Euro, Personen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, für Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten, Auszubildende, Schwerbehinderte (ab 50%) sowie Personen im freiwilligen sozialen Jahr und Freiwillige im Sinne des Bundesfreiwilligendienstes kostet die Karte 30,00 €uro.
Der Verkauf findet zu folgenden Terminen im Pfarrzentrum der Kirchengemeinde St. Sebastian,

Weiterlesen …

2018-02-01 17:56 von Admin (0 Kommentare)

Neuer Vorstand 2017
Neuer Vorstand 2017

Neuer Vorstand gewählt

Auf der heutigen Jahreshauptversammlung wurde eine neuer Vorstand gewählt. Neu in den Vorstand wurden Prof. Dr. Georg Rudinger als stellvertretender Vorstitzender, Lotte Ewald als Schriftführerin.

Weiterlesen …